Sonntag, 4. Dezember 2016

Sieben Sachen Sonntag am 2.Advent

Euch allen einen schönen 2.Advent!!! :-)

Was Ihr an diesem Sonntag so erlebt habt, sehe ich mir nachher an! :-) Ich freu mich schon auf Euch! Hier kommen erstmal meine Bilder zum Sieben Sachen Sonntag von GrinseStern! :-)



 
Nach dem Frühstück wurden Schätze aus dem Keller geholt und gereinigt. Natürlich alle per Hand, denn ich wollte die goldenen Blümchen auf Tellern und Co behalten. ;-)
 
 
Danach habe ich Zimtzucker auf Teig gestreut.
 
 
Und natürlich wurde in den Kalender geschaut. Was drin war? Verrat ich nicht! ;-) :P Aber es hat sich gelohnt! :-)
 
 
Diesen süßen Kerl habe ich heute auch geschenkt bekommen! :-) Ich find den ja einfach super!!! :-) Er schaut so süß und wackelt so niedlich hin und her beim Laufen! Und dann dieses Lächeln....:-)
 
 
Ein neuer Produkttest ist online! :-) Schaut doch einfach mal vorbei! KLICK!
Dabei ist mir dann aufgefallen, dass der Laptop etwas staubig geworden ist und vielleicht mal wieder geputzt werden dürfte....;-) Vielleicht...
 
 
Zwischendurch ein wenig Schreibarbeit.
 
 
Und  diese leckeren Buttermilch-Haferflocken-Muffins werden mir meinen Gilmore Girls-Nachmittag zusätzlich versüßen! :-)
 

 
Euch allen noch einen schönen Sonntag!!!
 
Liebe Grüße vom Cocolinchen! :-)

Vegetarischer Genuss von Herta

Von Herta gibt's jetzt auch was für alle, die auf Fleisch verzichten. Das hat mich natürlich gleich neugierig gemacht, denn hin und wieder ist ein wenig Abwechslung auf dem Brötchen doch ganz nett. ;-) Und da kommt mir diese fleischfreie Alternative gerade recht. :-)
 
 
Ich durfte das neue Sortiment von Herta testen und über dieses Paket habe ich mich sehr gefreut. Da lief mir beim Auspacken gleich das Wasser im Munde zusammen. ;-)
Mit dabei die drei Sorten Aufschnitt Bierschinken, Lyoner mit Pfeffer und Mortadella. Außerdem gibt es den Vegetarischen Genuss in Leberwurst und Leberwurst Apfel-Zwiebel.
 
 
Die Leberwurst wird auf Basis von Sojaeiweiß hergestellt und ist natürlich, wie die anderen Vegetarischer Genuss-Produkte auch, 100% fleischfrei. Außerdem wird ein hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren versprochen.
 
Die Leberwurst, sowohl klassisch also auch mit Apfel-Zwiebel, hat mir sehr gut geschmeckt. Optisch erinnert es sehr an die richtige Leberwurst und auch vom Geschmack und vom Geruch her ist sie nah dran. Schon beim Öffnen der Packung riecht sie richtig appetitlich.
Ich selbst esse schon sehr lange kein Fleisch mehr und habe daher meine Mittester vergleichen lassen, die allesamt Fleischesser sind. Sie fanden zwar, dass es geschmacklich kleine Unterschiede gäbe, waren aber auch alle sehr angetan und könnten sich vorstellen, Wurst hin und wieder durch diese fleischfreien Varianten zu ersetzen.
 
Aber ganz ehrlich, mir geht es bei solchen Produkten auch nicht unbedingt um eine perfekte fleischfreie Kopie, sondern mehr um ein wenig Abwechslung auf meinem Butterbrot. ;-)
 
 
Aber auch der Aufschnitt ohne Fleisch konnte mich und meine Mittester überzeugen.
Mein absoluter Favorit ist die Lyoner mit Pfefferrand.
 
 
Aber auch die Sorten Mortadella und Bierschinken konnten den Test bestehen.
Auch diese Produkte werden auf Basis von Eiweiß hergestellt, enthalten einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und sind 100% fleischfrei.  Wie bei dem Leberwurst-Produkt ist hier u.a. Rapsöl enthalten.
 
 
 
Mein Fazit:
Mich und meine Mittester konnten die Neuen von Herta überzeugen. Alle Sorten dieser fleischfreien Serie schmecken richtig lecker und werden bei uns sicher noch häufiger auf dem Brötchen landen. Gerade für ein wenig Abwechslung auf dem Brot sind sie ideal. Die Mortadella würde sich aber auch für einen vegetarischen Wurstsalat eignen oder kann eine Gemüsepfanne aufpeppen.
Wer also fleischlos lebt, sollte diese Alternative zu Leberwurst und Co einfach mal ausprobieren.
Was die Zusatzstoffe angeht, habe ich keine Bedenken. Ich persönlich werde hin und wieder auf jeden Fall auf diese Produkte zurückgreifen.
 
Und was ist mit Euch? Habt Ihr den Vegetarischen Genuss von Herta schon probiert?
 
Mehr Infos findet Ihr HIER!!!
 
 
Viele liebe Grüße vom Cocolinchen!!!
 
Die Produkte wurden mir im Rahmen eines Produkttestes des Nestlé Marktplatzes zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!!!

Sonntag, 27. November 2016

Süßer Sieben Sachen Sonntag

Es ist wieder Sonntag und wir treffen uns mit unseren Sieben Sachen bei GrinseStern!
Bei uns geht es heute wirklich süß zu. ;-) Aber das seht Ihr ja gleich!
Meine Oma hat gestern den ersten Stollen gebacken. Endlich!!! :-) Wir können das immer kaum erwarten und natürlich haben wir gestern auch schon probieren dürfen. Das wird sicher nicht der letzte Stollen in diesem Jahr sein. Da muss unsere Oma noch ein paar Mal an den Ofen! ;-)

Jetzt geht es aber los mit den sieben Sachen am 1.Advent!

 
Zum 1.Advent wurde unser neuer Mitbewohner weihnachtlich ausgestattet! ;-) Das Mützchen steht ihm unglaublich gut!
 
 
Dann habe ich ein Geschenk auspacken dürfen. Eine süße Überraschung zum 1.Advent! :-) Wenn ein Tag so anfängt, ist doch alles gut! :-)
 
 
Nach dem Frühstück habe ich meiner Oma beim Teigkneten geholfen. Daraus wird heute Nachmittag das erste Spritzgebäck.
 
 
Danach wurde so lange gerührt bis Schokopudding daraus wurde.
 
 
Bei uns ging es schokoladig weiter.
 
 
Dann wollte unser Kuchen mit Schokolade eingestrichen werden. :-) Wir haben zum 1.Advent einen Stern mit Weihnachtsgewürzen gebacken. Hat herrlich geduftet!
 
 
Zwischendurch wurde noch ein wenig für Weihnachten dekoriert. Ganz fertig sind wir immer noch nicht.
Diesen Stern werden wir nachher jedenfalls anschneiden und verputzen! :-) Ich freu mich schon drauf!
 
Euch allen einen schönen 1.Advent!!!
 
Viele liebe Grüße vom Cocolinchen!!!

Die Toten , die dich suchen von Gisa Klönne

Es gibt wieder neuen Lesestoff für Euch! :-) Heute mal wieder was für alle, die ein bisschen Spannung mögen.



Worum geht's?
Der erste Tag als Leiterin der Vermisstenfahndung beginnt für Judith Krieger alles andere als berauschend. Mitten in einer Halle in Köln wird eine männliche Leiche gefunden. Das Opfer ist ein kolumbianischer Geschäftsmann, der in einem fensterlosen Verließ qualvoll verdurstet ist. Doch warum musste er sterben? Ging es um Geld oder Drogen? Die Spuren des Verbrechens führen nach Kolumbien, wo Judith selbst eine Auszeit verbracht hat. Während der Ermittlungen klopft also auch ihre Vergangenheit wieder an, was nicht immer ganz leicht ist.
Ihre Arbeit als Hauptkommissarin in Köln könnte aber auch besser laufen, denn ihr neues Team lässt noch zu wünschen übrig. Eine Kollegin bricht gleich am ersten Tag am Tatort zusammen und ein anderer Kollege scheint sie gar nicht zu respektieren. Judith Krieger muss sich behaupten.
Die Ermittlungen enthüllen nach und nach einen dramatischen Hintergrund und führen bald auch zu einer zweiten vermissten Person.

Meine Meinung:
Die Toten, die dich suchen ist der sechste Fall für Hauptkommissarin Judith Krieger. Bisher kannte ich die gute Frau noch gar nicht, muss aber sagen, dass mir der Kriminalroman gut gefallen hat. Und auch ohne die Vorgänger gelesen zu haben, bin ich sehr gut durchgekommen. Hier und da gibt es hilfreiche Hinweise.

Judith Krieger hat es schwer mit ihrer neuen Stelle und man leidet teilweise ein wenig mit. Gleich am ersten Tatort wird sie zusammen mit der Leiche in dem fensterlosen Raum eingeschlossen. Versehentlich?! Also wenn das kein guter Start in einen neuen Job ist? ;-)

Schon bald wird klar, mit ihrem neuen Team wird es nicht rosig und vor allem nicht einfach werden, doch Judith hat ihre Art damit umzugehen.

Die Reaktion der Kollegin Dinah, die gleich an Kriegers erstem Tatort Schwäche zeigt, kommt der Hauptkommissarin mehr als komisch vor. Sie vermutet, dass mehr hinter der Sache steckt. Wurden bei der Suche nach dem vermissten Kolumbianer etwa Fehler gemacht? Hätte sein Tod verhindert werden können? Versucht das neue Team genau das zu vertuschen?

Jede Menge Baustellen kommen da auf Judith zu und dann ist da noch ihr Privatleben. In Köln trifft sie nämlich auch wieder auf ihren Ex-Partner Manni. Nach ihrem letzten Treffen, bei dem sich die beiden fast nähergekommen sind, ist der Kontakt so gut wie eingeschlafen. Als sie nun wieder auf der Matte steht, ist Manni alles andere als begeistert und empfängt sie natürlich nicht mit offenen Armen. Sie sei es ja gewesen, die damals auf einmal alle Zelte abbrechen und ihre Auszeit nehmen musste.
Doch nicht nur die Gegenwart ist eine Herausforderung. Auch die Zeit in Kolumbien holt sie immer wieder ein und das kann schmerzhaft werden.

Der Kriminalroman ist immer in relativ kurze Abschnitte unterteilt und man wechselt häufig zwischen den Beteiligten. Das hat mir sehr gefallen. Mal begleitet man einen Kommissar in seinem Privatleben, dann ist man wieder beim Fall an sich. So wurde das ganze lebendiger und bekam ein bisschen mehr Tempo. Insgesamt war mir der Kriminalroman teilweise aber leider doch zu gemütlich und langatmig. Da hätte mir ein bisschen mehr Spannung gut gefallen. Mich hat zum Beispiel gestört, dass Judith immer wieder dieselben Dinge im Kopf durchspielt oder mit anderen bespricht und es dadurch zu häufigen Wiederholungen kommt. Man hatte teilweise das Gefühl einfach nicht voranzukommen. Das macht mich immer schnell ein wenig nervös.
Der Fall an sich ist zwar nicht ohne und reißt einen mit, aber unterwegs ist es manchmal ein wenig zäh. Es geht um mehr als nur Entführung und Mord. Man erfährt einiges über die Machenschaften in Kolumbien. Das Opfer steckte wohl mittendrin in skrupellosen und knallharten Machenschaften. Politik, Drogenkartelle, Korruption...
Das Thema an sich ist spannend und lässt einem schon das ein oder andere Mal einen Schauer über den Rücken laufen. Trotzdem wurde es ständig wieder zu zäh. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.

Ansonsten aber ein sehr schöner Kriminalroman mit einer sympathischen Kommissarin, der ich sehr gern nochmal bei einem Fall über die Schulter schauen möchte! 


Die Toten, die dich suchen
Gisa Klönne
Kriminalroman
Pendo
Hardcover, Seiten 432
ISBN: 978-3-86612-400-4
€ 20,00 [D], € 20,60 [A]

Mehr Infos zum Kriminalroman gibt's HIER!

Viele Grüße vom Cocolinchen!


Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Donnerstag, 24. November 2016

Dentalife - Daily Oral Care von Purina

Dieser Produkttest hat unserer Madame besonders gut gefallen, denn dieses Mal war sie die Hauptperson und durfte schlemmen! ;-) Der Dentalife-Snack von Purina soll die Zähne reinigen und pflegen (Preis pro Beutel 1,29€). Davon hat sich unsere Kleine sofort selbst überzeugen wollen.  

 
Der Snack hat ihre Neugierde jedenfalls sofort geweckt. Mädchen eben ;-)!
 
 
Da ich diesem Blick nicht widerstehen kann, gab es sofort eine Kostprobe.
 
 
Die Dentalife-Snacks haben eine flexible Textur. So sollen sie auch die schwer erreichbaren Zähne reinigen. Außerdem wird eine Tiefenreinigung mit Aktivierung der hinteren Mundpartie versprochen. Die Rillen sorgen zusätzlich für eine Massage des Zahnfleisches. Die Snacks helfen, bei täglichem Verzehr, Plaque und Zahnstein zu reduzieren. Außerdem sorgen sie für frischen Atem.
 
 
Wir durften die Mini-Variante testen für Hunde mit einem Gewicht von 7-12 kg. Da unsere Kleine aber noch etwas weniger wiegt, bekommt sie immer einen halben Snack. Die Dentalifes lassen sich nämlich auch sehr gut portionieren. 
 
 
 
 
Die Daily Oral Care-Snacks schmecken nach Huhn, wovon ich mich jetzt nicht selbst überzeugen wollte. ;-) Da vertraue ich der Aufschrift auf der Packung. ;-) Und unsere Kleine war auch sehr zufrieden. Sie ist ganz verrückt nach diesen Snacks. Und sie kann wirklich wählerisch sein!
Die Dentalife-Leckerchen sind ohne Zusatz künstlicher Geschmacks-oder Farbstoffe und ohne Zuckerzusatz.  Außerdem sind sie fettarm. Vitamin D und Calcium sollen für starke Zähne sorgen.
 
 
Natürlich haben wir auch andere Hunde aus unserem Bekanntenkreis mal testen lassen und auch hier waren alle zufrieden! :-) Einige Halter, die zuvor andere Zahnpflegesnacks für ihre Hunde gekauft haben, sind sogar schon umgestiegen.
 
 
Und unser Vorrat wird immer kleiner! ;-)
 
 
Den Dentalife-Snack von Purina gibt es auch für die Größen Medium (12-25kg) und Maxi (25-40kg).
In der Tüte für die Größe Mini (7-12kg) befinden sich 7 Snacks.
 
Wir füttern diese Snacks nicht unbedingt täglich, aber regelmäßig.
 
Und die Kleine freut sich, dass Zahnpflege so lecker sein kann! ;-)
 
Habt Ihr die neuen von Purina schon getestet?
 
Mehr Infos zum Produkt findet Ihr HIER !
 
 
 
 
Viele Grüße vom Cocolinchen!
 
 
Die Produkte wurden uns im Rahmen eines Produkttests vom Nestle-Marktplatz zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Sonntag, 20. November 2016

Sieben Sachen Sonntag

Heute ist das Wetter bei uns gar nicht schön!!! Da verkrieche ich mich doch lieber ein wenig! ;-) Für den Sieben Sachen Sonntag sind trotzdem genug Bilder zusammengekommen! ;-)

 
Gleich nach dem Frühstück...Ihr ahnt es sicher schon! ;-) Natürlich ging es in die Küche zum Backen.
 
 
Dann habe ich angefangen, Adventskalender zu befüllen. Gestern wurde wieder einer bei mir abgegeben und schaut mal, wer da dann zum Vorschein kam. :-)
 
 
Nach der "Arbeit" wurde erstmal der neue Becher eingeweiht!!! :-) Ich liebe ihn einfach und musste ihn haben!!!
 
 
Dann war es mit dem Vergnügen vorerst wieder vorbei ;-). Der Schreibtisch rief.
 
 
Ach ganz vergessen, eine neue Rezension wurde veröffentlich. Klick! :-) Ich war jedenfalls begeistert!!!
 
 
Und für den Nachmittag habe ich mir schon die beiden hier rausgesucht.
 
 
Aber vorher wird unser Butterkuchen verputzt!!! :-) Der war wirklich super schnell gemacht und schmeckt unglaublich gut.
 
 
Und dieses Bonus-Foto von der Madame, die es heute draußen noch schlimmer findet als letzte Woche (!!!!!!!), zeigt besonders gut, wie der Nachmittag zum größten Teil aussehen wird. Mit Leckerchen eindecken und ab aufs Sofa! :-)
 
 
 
Euch allen einen schönen Sonntag!!!
 
Was Ihr so erlebt, sehe ich nachher bei GrinseStern!
 
Liebe Grüße vom Cocolinchen!

Evil Games - Wer ist ohne Schuld? von Angela Marsons

Wieder begeistert!



Worum geht's?
Gerade scheinen Kim Stone und ihr Team einen Fall erfolgreich abgeschlossen zu haben, als sie zu einem neuen Tatort gerufen werden. Bei der männlichen Leiche handelt es sich um Allan Harris. Vor Jahren vergewaltigt er eine Frau so brutal, dass sie nur knapp überlebt. Er sitzt seine Gefängnisstrafe ab und kommt wieder auf freien Fuß. Kurz darauf wird er allerdings erstochen aufgefunden. Alles deutet auf ein Verbrechen voller Emotionen hin und schon bald führt die Spur zu seinem früheren Opfer Ruth. Die Frau gesteht den Mord an Harris überraschend schnell und so scheint auch dieser Fall abgeschlossen. Doch Kim Stone wittert mehr. Nach dem Besuch bei Ruth's Psychologin Dr. Alexandra Thorne kommen ihr Zweifel. Und auch im ersten Fall tut sich noch was. Bald befinden sich die Ermittler mitten in einem skrupellosen Spiel.

Meine Meinung:
Schon in ihrem ersten Fall konnte mich Kim Stone für sich gewinnen. Ich mochte ihre Art gleich. Und auch in Evil Games ist mir Detective Stone unglaublich sympathisch. Sie ist eine Ermittlerin mit einem ganz besonderen Gespür und einem sehr speziellen, aber selbstbewussten Auftreten. Kim weiß es, ihren Gegnern Stand zu halten und kann auch ziemlich einschüchternd wirken. Jede Bewegung scheint durchdacht. Sie ist das geborene Pokerface und unglaublich stark. Ihr merkt, ich bin wirklich ein Fan. ;-)
Aber auch ihr Team gefällt mir, allen voran Bryant. Er und Kim passen einfach gut zusammen, verstehen sich oft ohne Worte und haben eine besondere Beziehung zueinander. Bryant scheint der einzige Mensch zu sein, den Kim näher an sich heranlässt und der ihr auch mal seine Meinung sagen kann. Es macht einfach Spaß, die beiden bei ihren Ermittlungen zu begleiten.

Der Fall, die Fälle an sich haben es in sich. Ich hätte Evil Games in einem Stück durchlesen können. Die manchmal recht kurzen Kapitel bringen Tempo in das Ganze und man fliegt schon fast durch den Kriminalroman. Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr. Klar und ohne langatmige Passagen. Mir gefällt auch immer der Aufbau der Dialoge sehr. Zum Beispiel bei dem ersten Gespräch zwischen Kim, Bryant und Dr. Thorne.
Es ist interessant im Laufe des Falls die Perspektive zu wechseln. Das hat mich noch mehr mitgerissen.

Außerdem haben mich die Ermittlungen auch sehr bewegt. Die Fälle nehmen einen mit. Es wird emotional und in mancher Situation kommt in einem wirklich die Wut hoch. Ich mag es, wenn einen Krimis so mitnehmen. Es ist nicht nur die Spannung, sondern auch ein bestimmtes Gefühl, dass einem noch lange nach dem Lesen bleibt.

Schon bald wird klar, dass Dr. Alex Thorne die Strippen zieht und einen wahnsinnig großen Einfluss auf ihre Schützlinge hat und diesen skrupellos ausnutzt. Sie manipuliert auf eine gruselige Art und Weise. Die Frau ist hochintelligent und weiß, was ihr Gegenüber denkt und empfindet und findet schnell die richtigen Knöpfe. Durch langjährige Erfahrung ist es für sie ein Leichtes, Menschen für ihre Zwecke zu benutzen und ihnen Ideen einzupflanzen. Ihr Handeln ist grausam und sie kennt anscheinend keine Grenzen. Einblicke in ihre Vergangenheit tun weitere Abgründe auf, denn offenbar scheint diese Person schon als Kind durch und durch berechnend gewesen zu sein. Unheimlich und erschreckend! Es ist erstaunlich, wie sie ihre Patienten in ihren schwächsten Momenten für sich und ihre Machenschaften gewinnen kann. Sie hat großen Einfluss und behandelt ihre Schützlinge wie Spielfiguren. Und hin und wieder geht sie sogar ihrem Bedürfnis nach die Schwachen und diejenigen, die sie enttäuscht haben, zu bestrafen oder zu opfern.
Doch egal was sie auslöst, der cleveren Psychiaterin scheint man einfach keines der Verbrechen direkt nachweisen zu können....Für Kim wird das alles eine echte Herausforderung.


Ihr seht also, es wird turbulent! Mir hat Evil Games genauso gut wie der Vorgänger Silent Scream gefallen! Von Kim Stone könnte ich einen Fall nach dem anderen lesen.


Evil Games
Wer ist ohne Schuld?
Angela Marsons
Kriminalroman
Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-06039-4
€ 14,99 [D], € 15,50 [A]

Mehr Infos zum Buch findet Ihr HIER!

Liebe Grüße vom Cocolinchen!

Mein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!